Der wichtigste therapeutische Faktor ist das Thermalwasser das von der Tiefe mit eine reiche chemische Zusammensetzung (schwefelhaltige Wasser mit eine geringe Radioaktivität) an die Oberfläche gebracht wird. Andere wichtige , Faktoren sind die Mittelmeerklima und die negative Luft-Ionisierung: Diese haben mehrere positive Auswirkungen auf Ihren Körper, unter anderen die Wiederherstellung der Atem-und Kreislaufparameter, Erhöhung der Körperwiderstand an Stress und Anstrengung duch Wiederherstellung Ihrer biologischen Komfort.

Neben der bekannten externe Behandlung, haben Sie bei Băile Herculane die Möglichkeit einer interner Behandlung, wie Diana-Brunnen III, die Quelle Diana III speziell für Verdauungsstörungen.

Das Wasser der Quelle Argus behandelt anfängliche Augenprobleme. Schon beginnend mit 1860 war diese Quelle das Objekt einer Studium der von die Medizinische Akademie aus Frankreich durch , Hr. Dr. J.M.Caillat durchgeführt wurde.

Negative Luftionisierung – wissenschaftliche Forschungen haben erwiesen dass bei Herkulesbad die höchste negativen Luftionisierung aus Rumänien und eine der höchsten in der Welt gibt, Dieses Element ist Entscheidend für den Auswahl von Herkulesbad als Kurort.

Es war vorbei 2000 negativer Ionen zB CMC, Höhenlage 168 m, beziehungsweise, um diese Luft geringer Höhe, die einer Höhe atmen 2000-3000 m, ist wirklich mehr als ein Geschenk, das die Natur den Menschen, für seine Gesundheit, hier bei Herkulesbad bietet.

Das milde Klima – ist ein weiterer Faktor therapeutischen Spa-Behandlung im Ort. Über dem Cerna-Tal Flur, Schutz vor starken Winden und Schneerücken, hat sich hier eine meridionale Klima erstellt.

Die Kur mit negative Ionen verbunden mit das Wandern oder Joggen auf die Wege rund um den Ort hat eine hohe Wirkung auf die bioenergiesierung des menschlichen Körpers mit bemerkenswerten Ergebnissen in der Behandlung von Alltagsstress..

Alle diese Faktoren zusammen mit die vielfältige Landschaft verleiht Herkulesbad den Privileg einer idealer Ort für eine Spa-Behandlung, Freizeit und Erholung zu sein.

Die Behandlung hat Elektro, Krankengymnastik, laseroterapie, Vier Zelle galvanischen Bädern, Aerosol Schwefel, Rinnen ein oder zwei Leute, um Schwefelbäder, masajoterapie, ein Fitnessraum und Hallenbad, durch qualifizierte Service – Balneologe Arzt, Haupt Assistent Balneologe, Masseur.


Die wichtigsten Krankheiten, die von diese Behandlungen profitieren können, sind::

  • Erkrankungen des Nervensystems:
    – periphere neurologischen Erkrankungen (Lähmung und posttraumatischen Parese der Gliedmaßen, Polyneuritis, poliradiculoneuropatii Folgephase, Syndrom "Pferdeschwanz", Spätfolgen nach Poliomyelitis;
    – zentrale neurologische Erkrankungen (Neurasthenie);
    – Fehlhaltung bei Kindern und Jugendlichen (Kopf nach vorne geneigt, Schulterblätter entfernt, Rundrücken, Schulterneigung, Becken nach vorne geneigt, Bauch proéminent, Abflachung des Gewölbes Pflanz);
  • Krankheiten des Muskel-Skelett:
    – entzündliche Rheumatismus (Arthralgie nach akutem Gelenkrheumatismus, Sekundärinfektions Rheuma, rheumatoider Arthritis , klassischen Formen der entzündlichen Aktivität, Morbus Bechterew,usw.);
    – degenerative Rheumatismus (unteren Extremität Arthrose und Iliosakralgürtel, Arthritis der Hände und Schulterblatt-Oberarmband);
    – degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule (ervikale Spondylose und zervikale Band- syndrom, Rückenspondylose, Lendenspondylose);
    – entzündlichen oder degenerativen rheumatischen Gelenkerkrankungen (unteren Extremität Gelenkschmerzen, Obere Extremität Gelenkschmerzen, Leiden Wirbelgelenke);
    – Post-traumatische Störungen.
  • Behandlungsmöglichkeiten von Erkrankungen des Verdauungssystems durch die (Quellkur):
    – Magenprobleme: chronische Gastritis und chronische Magen-und Zwölffingerdarmentzündung.
    – Lebe (Post Hepatitis) und Gallenprobleme (litiaze, hypotone Gallenblase).
  • Möglichkeit der Behandlung von Augenerkrankungen:
    – Blepharitis;
    – Konjunktivitis.
  • Stoffwechsel-und Ernährungsstörungen:
    – milden Diabetes;
    – Gicht-Arthrose.